Blancpain Luxusuhren – Alte Meister der Uhrmacherkunst

Blancpain ist eine Luxusuhrenmarke, die nach wie vor mechanische Zeitmesser mit traditionellen Methoden herstellt. Obwohl im Besitz der stetig wachsenden Swatch-Uhrengruppe, verlassen jedes Jahr nur zehntausend Exemplare die Werkstätten dieser Schweizer Uhrenmanufaktur.

Blancpain war schon immer für die Herstellung feiner mechanischer Uhren und komplizierter Zeitmesser wie der Flyback Rattrapante, der Villeret und der Fifty Fathoms bekannt.

Jehan-Jacques Blancpain, der 1735 in seinem eigenen Haus in Villeret, Schweiz, mit der Herstellung von Taschenuhren begann, war einer der Vorreiter der Schweizer Luxusuhrenindustrie.

Die Familie Blancpain blieb sieben Generationen lang bis 1932 für die Produktion verantwortlich. Während dieser Zeit wurden die Vision des ursprünglichen Gründers, die Hingabe an Perfektion und die kontinuierliche Verfeinerung des Komplikationswerks verstärkt.

Nach dem Tod des letzten Mitglieds der Familie Blancpain, dem das Unternehmen gehörte, wurde die Marke Blancpain von den Freunden der Familie, Betty Fiechter und Andre Leal, übernommen. Sie nahmen die Produktion unter dem neuen Titel „Rayville Ltd. Nachfolger von Blancpain“ auf.

Die automatische Taucheruhr Fifty Fathoms wurde unter dem Namen Rayville-Blancpain zu einem Markenzeichen. Diese Armbanduhr gewann 1955 mit der Unterstützung des Unterwasserforschers Jacques Cousteau im Film „The World Of Silence“ an Popularität und trug dazu bei, das Geschäft voranzutreiben.

Obwohl Rayville-Blancpain 1969 von der Omega-Uhrenfirma übernommen wurde, fiel dies auch mit einem allgemeinen Abschwung in der Branche aufgrund der Einführung des Quarzuhrwerks zusammen. Blancpain versprach, niemals ein Quarzwerk herzustellen, und in den folgenden Jahren verschwand das Unternehmen fast vollständig.

Die Retter der Marke Blancpain waren Jean-Claude Biver und Jacques Piguet, die das Unternehmen von Omega erwarben und 1983 eine neue Uhr herausbrachten, die Tag-, Datums-, Monats- und Mondphasenkomplikationen aufwies.

Zum Gedenken an das Gründungsjahr brachte Blancpain eine Grande Complication auf den Markt. Dieser komplexe und innovative Zeitmesser war mit sechs meisterhaften Komplikationen ausgestattet. Nur dreißig Stücke wurden veröffentlicht, was es zu einem hohen Sammlerwert macht.

1992 wechselte das Unternehmen erneut den Besitzer, diesmal um von Nicolas Hayek, Eigentümer der Swatch-Gruppe, übernommen zu werden. Heute genießen die Luxusuhren von Blancpain, einer der alten Meister der Uhrmacherwelt, weiterhin den Respekt anspruchsvoller Sammler. Blancpain-Uhren bieten eine große Auswahl an Komplikationen in klassischen und zeitgenössischen Designs und sind die Wahl des anspruchsvollen Uhrensammlers.


Automatisch vom Englischen übersetzt