Die lustige Geschichte des Haareschneidens aufgedeckt

Ist Haareschneiden schwierig? Warum und wie sollten Sie perfekt gutes Haar abschneiden? Das Haar wächst normalerweise mit einer Rate von maximal 2 cm pro Monat auf dem Kopf – es sei denn, Sie sind mutig. Früher haben Höhlenmenschen ihre Haare nicht geschnitten. Ihnen fehlten die Werkzeuge und der Grund dazu. Schließlich wärmen Haare und Körperbehaarung – es sei denn, Sie haben Läuse darin! Langes unordentliches und wildes Haar kann nicht nur als bequemes Kissen verwendet werden, sondern dient auch als hervorragende Methode, um große Teile eines hässlichen Gesichts zu verbergen!

Langes Haar braucht viel Pflege und Wartung, um es frei von Verwicklungen zu halten. Da sie damals noch keine Kämme, Shampoos und Haarspülungen hatten, können Sie sich gut vorstellen, was für ein juckendes Durcheinander ihre Haare waren. Irgendwann erkannte der frühe Mann, dass es viel nützlicher wäre, die Haare loszuwerden und zu vermeiden, im Busch stecken zu bleiben, während er seinem Gebet oder seiner Frau nachjagt.

Sie sehen, langes Haar, obwohl schön, kann für einen Mann gefährlich sein, wenn er in einen Kampf oder Kampf verwickelt ist, da sein Feind ihn an den Haaren packen kann.

Es ist auch eine sehr gefährliche Praxis für junge Mädchen, lange Haare zu haben wenn sie Fahrrad fahren (daher ist es Mädchen in einigen fürsorglichen Ländern verboten, Fahrrad zu fahren) oder wenn sie in eine Schule gehen, wo ihnen die Haare gezogen werden könnten. Wir sehen die Vernunft einiger religiöser Forderungen, verheirateten Frauen die Haare abzuschneiden oder die Haare zu verdecken und so ihren Träger vor schwerer Körperverletzung zu bewahren.

Erwachsene Frauen, die im Spaghetti-Bad kämpfen, eine Praxis, die Gerüchten zufolge im nordaustralischen Outback auftritt, ziehen es normalerweise vor, sehr kurze Frisuren zu haben oder eine Perücke zu tragen.

Nichtsdestotrotz sind lange Haare sehr nützlich für konservative und besorgte Eltern von Mädchen im Teenageralter, die sicherstellen möchten, dass sich ihr Kind nachts nicht herausschleicht, um einen heimlichen Freund zu treffen; Sie können ihr Kind einfach mit ihren eigenen Haaren an den Bettpfosten knoten.

Bis unsere Vorfahren es herausgefunden hatten wie man haare schneidet, sie mussten ihre Haare flechten, weben oder Dreadlocks (unordentliches geknotetes Haar) machen. Betrachtet man unsere zeitgenössischen Geschwister mit ihren modernen Dreadlocks, verbindet man sich sofort mit einem übermächtigen Wunsch, schnell Haare schneiden zu lernen.

Die ersten bekannten Haarschneidepraktiken waren das Heimhaarschneiden. Da wir keine Augenzeugenberichte über die Methoden des damaligen Haarschneidens haben, müssen wir unseren guten Verstand und unsere reiche Vorstellungskraft einsetzen; Höchstwahrscheinlich versuchte der frühe Mann, Haare zu schneiden, indem er einen geschärften Stein als Werkzeug der Wahl verwendete und auf die Haare hackte. Das muss der frühe Prototyp der berüchtigten Guillotine gewesen sein.

In technisch weniger fortgeschrittenen Gesellschaften überließen sie es wahrscheinlich der Natur, sich um die Haare zu kümmern, indem sie die Arbeit an wilde Ratten auslagerten, die einige Haare abkauten, während die von Haaren geplagte Person ahnungslos auf dem Boden schlief … Oder vielleicht hatten sie sich mit Haaren beschäftigt – Umzugspartys, auch bekannt als Haareziehen (dh „unaufgefordertes Haareschneiden“) – eine üble Angewohnheit, die wir nicht aufgegeben haben!

Was für eine Erleichterung es muss die Erfindung der Schere gewesen sein!

Haarschneiden zu Hause, wie Sie sehen, geht weit zurück und ist technisch sehr abwechslungsreich. Schließlich wurden humanere und schmerzlosere Methoden entdeckt, um Haare abzuschneiden.

Menschen, wie der unglückliche Erfinder Jacob L. Kleinman, haben Elektrorasierer und Rasierapparate erfunden. Die Erfindung von Haarschneidern/Rasierern ermöglichte es Männern, sicher und einfach kurze Haarschnitte zu haben. Das bedeutete auch das Ende der Ära der Langhaarfrisuren (und der Verschwendung von gutem Mehl) für Männer. Das 20. Jahrhundert brach mit kurzen Männerhaarschnitten und -frisuren an, bis in den 60er Jahren glückliche Hippie-Tage kamen und den Männern lange Frisuren zurückbrachten.

Frauen und Haare schneiden

Frauen haben auch eine lange Haarschneidegeschichte, die es wert ist, erwähnt zu werden. Zusamenfassend.

Die Mode hat den Frauen immer vorgeschrieben, wie ihre Haare aussehen sollten, und sie haben die Haare entsprechend geschnitten. Frauen scheinen zu denken, dass es der beste Weg ist, attraktiv auszusehen und einen Ehemann zu erwischen, wenn man den Forderungen der Modemacher nachkommt, selbst wenn man dadurch schrecklich aussieht.

Erst in den letzten Jahrzehnten haben Frauen die Freiheit des Haareschneidens erfahren. Heutzutage geht jede Haarschnittfrisur: Kurzhaarschnitte, Mittelhaarschnitte, Langhaarschnitte und Bobs. Einige prominente Frauen erleben heutzutage großen Stress, da das Fehlen einer präzisen Haarschnittfrisur ihr Ruin ist; Halb wahnsinnig getrieben von den täglichen Haarstyling-Innovationen und anspruchsvollen Erwartungen, verwandelt sich diese Frisurfreiheit bald in einen höllischen Wunsch, all das schöne Haar abzuschneiden und sich für den kühnen Look zu entscheiden. Vermeiden Sie dieses traurige, haarige Schicksal, indem Sie ein glücklicher gewöhnlicher Niemand bleiben und im Voraus wissen, welche Frisur zu Ihnen passt, bevor Sie Haare schneiden oder stylen, die Sie bereuen werden.

Mutige Frisur hat zweifellos seine Vorteile – keine Zeitverschwendung, spart Geld und es ist ein läusefreies Zertifikat. Frühe Ägypter trugen Glatzen mit Perücken. In heißen Klimazonen und Temperamenten ist es einfacher, Ihren heißen Kopf abzukühlen, wenn Sie eine Glatze haben. Es ist auch eine großartige Möglichkeit für jede wirklich treue Ehefrau, ihre vollständige Identifikation mit ihrem Ehemann zu zeigen, während die Jahre seine Haare vergehen lassen.

Wer ist schuld? Frauen sind diejenigen, die normalerweise ihren Kindern und ihren Ehemännern die Haare abschneiden – wenn sie kein Geld haben (Sie sehen, es ist die Schuld ihres Mannes) oder Zugang zu einem Friseur haben. Dies ist ein risikoreiches Unterfangen, von dem bekannt ist, dass es weit verbreitetes Elend in der Bevölkerung und eine Vielzahl von Haartrauma-Vorfällen verursacht. Haartrauma ist nicht unbedingt negativ, da es Jobs für Mentalberater und AdSense-Einnahmen für Webmaster bietet, aber wenn es unbehandelt bleibt, führt es über Generationen hinweg zu weiteren Haartrauma-Praktiken.

Frauen, die von ihrer Familie und Freunden geliebt und bewundert werden möchten, wird geraten, sich professionelle Hilfe in Form eines Haarschneide-eBooks zu suchen. Es ist auch ein großes Geschenk der Liebe und des Friedens!


Automatisch vom Englischen übersetzt