Geschichte der Bulova-Uhren

Von den Tagen, als die einzigen verfügbaren Uhren Sonnenuhren waren, über die Zeit der Taschenuhr bis hin zur Gegenwart, waren die Menschen immer besessen davon, die Zeit im Auge zu behalten. Wie jeder andere Beruf hat auch die Uhrenindustrie hart daran gearbeitet, die Methoden, die sie verwenden, und die Qualität der Produkte, die sie auf den Markt bringen, zu verbessern. Die breite Öffentlichkeit hat gesehen, wie Uhren von der traditionellen Radunruh- und Spiralfedertechnologie zum fortschrittlicheren Quarz und schließlich zur Entwicklung reiner Digitaluhren übergegangen sind. Jeder Fortschritt wurde entwickelt, um die Konkurrenz zu übertreffen und den Menschen die absolut besten Armbanduhren zu bieten.

Es gab viele berühmte Uhrenfirmen und Schöpfer, aber einer der bekanntesten ist die Bulova Watch Company. Im Laufe der Jahre hat sich dieses Unternehmen einen Ruf für Luxus und Präzision in seinen Uhrenprodukten erworben. Ein wenig Hintergrundgeschichte macht die Geschichte viel interessanter. Wie bei vielen Unternehmen beginnt die Geschichte der Uhrenfirma Bulova bescheiden. Ein junger Mann namens Joseph Bulova eröffnet ein kleines, bescheidenes Juweliergeschäft in New York City in der Maiden Lane. Wir schreiben das Jahr 1875 und er ist ein 23-jähriger tschechischer Einwanderer in die USA. Das Geschäft schreitet gut voran, aber bis 1911, als dieser unternehmungslustige junge Mann beginnt, Schlafzimmer- und Tischuhren sowie fein gearbeitete Taschenuhren herzustellen und zu verkaufen, gibt es keinen Grund zur Aufregung. Das Publikum reagiert erstaunlich positiv auf die Neuheiten und den Verkaufsboom.

Die Bulova Watch Company hat hier nicht aufgehört. Der Besitzer wusste eine gute Sache, als er sie sah, und 1912 wurde in Biel, Schweiz, die erste Fabrik für die Herstellung seiner unglaublichen Zeitmesser eröffnet. Dieses Werk konzentrierte sich auf die Herstellung der Uhrenkomponenten und das Einsetzen der Baugruppen in die endgültigen juwelenbesetzten Uhrwerke. All dies geschah vor dem Aufkommen der konventionellen Armbanduhr, wie wir sie heute kennen.

Mr. Bulova musste nicht lange warten. Mit Beginn des Ersten Weltkriegs nahm die Popularität von Armbanduhren im Gegensatz zu Taschenuhren zu. Für Truppen war es viel einfacher, ihre Uhren buchstäblich griffbereit zu haben, als in einer Tasche zu verstecken. Auch hier war die Bulova Company da, um zu liefern, was die Öffentlichkeit verlangte. Joseph Bulova ging noch einen Schritt weiter und entwarf eine Reihe von Herrenuhren in juwelenbesetzten Gehäusen. Wenn man bedenkt, dass seine erste Leidenschaft Schmuck war, macht es Sinn, dass er diesen innovativen Schritt gemacht hat. Wir schreiben das Jahr 1919 und die Welt posiert für extravagantere Uhren.

Wie die Geschichte uns sagt, ist der Weg von diesem Punkt an für Herrn Bulova und seine Firma mit Gold gepflastert. 1923 wird der Name Bulova Watch Company, Inc. eingeführt. Die Uhrenwelt wird erneut mit dem Beginn eines Präzisionssystems zur Herstellung von Uhrenteilen revolutioniert, das jede Bulova-Uhr mit jeder anderen Bulova-Armbanduhr oder -Modell kompatibel macht. Mit anderen Worten, die Reparatur von Uhren wurde viel einfacher und kostengünstiger, da die Reparaturmitarbeiter jedes Teil jeder Bulova-Uhr verwenden konnten, um andere zu reparieren. So viel Liebe zum Detail gab es noch nie zuvor.

Nur ein knappes Jahr später erinnert sich die Bulova Watch Company endlich an die Damen. Es stellt eine komplette Linie von Damenuhren mit Diamantakzenten vor. Es waren die „Roaring Twenties“ und die Menschen dieser Zeit drehten sich um Luxus und schöne Dinge. Da passt eine Bulova-Uhr rein.

Die Bulova Watch Company nutzte weiterhin die Ereignisse um sie herum und stellte sicher, dass sie mit der Zeit ging. Um beispielsweise den berühmten transatlantischen Alleinflug von Charles Lindbergh zu ehren, produzierte das Unternehmen eine Reihe von Lone Eagle-Uhren, die mit einem Bild des berühmten Piloten verpackt waren. Das Unternehmen versendet 5000 dieser Gedenkuhren. Der Vorrat war innerhalb von 3 Tagen ausverkauft. Insgesamt wurden 50000 Charles Lindbergh Uhren verkauft. Es war diese Art von zukunftsorientiertem Denken, die das Unternehmen zu dem großen Erfolg gemacht hat, der es war und ist.

1935 stirbt der Firmengründer Joseph Bulova. Trotz dieses traurigen Ereignisses setzte das Unternehmen seinen Aufwärtstrend fort. In den frühen 1960er Jahren wird der größte Ruhm der Bulova Watch Company der Welt vorgestellt. Es war eine völlig einzigartige Uhr namens Accutron. Diese Uhr wurde mit der Technologie der Stimmgabel hergestellt. Es hielt die Zeit besser als alles, was bisher gebaut wurde, und wurde auf vielen NASA-Flügen einschließlich der berühmten Apollo-Expedition verwendet.

Bei einer so produktiven und bewegten Geschichte ist es kein Wunder, dass die Bulova Watch Company weiterhin ein herausragendes Beispiel für Kundenservice und uhrmacherische Innovation ist.


Automatisch vom Englischen übersetzt