Haben Männer auch mit Cellulite zu kämpfen?

Frauen haben im Vergleich zu Männern ein erhöhtes Risiko, an Cellulite zu erkranken. Dies liegt daran, dass Frauen Kollagenfasern im Unterkörper haben. Diese Fasern verlaufen vertikal auf und ab und bilden so eine Art Lattenzaun. Die Verteilung der Kollagenfasern erleichtert es Frauen, Cellulite zu bekommen, während Männer normalerweise nicht darunter leiden. Nur ein sehr kleiner Prozentsatz der Männer hat mit Cellulite zu kämpfen und in den meisten Fällen ist es eine Folge von Übergewicht. Die Kollagenverteilung von Männern ist eher wie ein Netz und mit den kreuz und quer verlaufenden Fasern wird es für die Cellulite-Probleme schwieriger, sich zu entwickeln.

Bei Frauen schafft die vertikale Verteilung in ihrem unteren Körperteil einen guten Platz für das Wachstum von Fettzellen. Die wachsenden Fettzellen werden eingepfercht und durch Kollagenfasern in enger Spannung gehalten. Die dichte Packung erzeugt dann Kräuselungen und Dellen, die Cellulite ausmachen. Es ist für dieses natürliche Ereignis, dass mehr Frauen mit Cellulite-Problemen zu kämpfen haben, während Männer einen großen Tag mit glatten, gut durchtrainierten Körpern und Haut haben.

Lebensmittel gegen cellulite

Frauen, die ihr Bestes geben wollen, werden sich sehr bemühen, attraktiv auszusehen. Es gibt mehrere Optionen, die bei der Beseitigung von Cellulite helfen können, darunter chirurgische Eingriffe. Es gibt jedoch Lebensmittel, die sich als hilfreich erwiesen haben, um Cellulite bei Frauen loszuwerden. Sie bekämpfen Cellulite und obwohl sie länger brauchen, um gute Ergebnisse zu erzielen, bieten sie dennoch effektive Ergebnisse bei der Cellulite.

Vitamin C: Lebensmittel, die reich an diesem Vitamin sind, gehören zu den besten im Kampf gegen Cellulite. Dieses Vitamin hilft bei der Stärkung des Bindegewebes der Haut und reduziert so das allgemeine Erscheinungsbild der Cellulite. Es kann eine gute Idee sein, die Aufnahme von Lebensmitteln zu erhöhen, die reich an Vitamin C sind, um die Vorteile zu genießen. Zu den Obst- und Gemüsesorten, die reich an Vitaminen sind, gehören Kiwis, Paprika, Zitrusfrüchte und Beeren.

Ungesättigte Fette: Auch wenn sich das nach einer schlechten Idee anhört, die ungesättigten Fette können bei der Bekämpfung von Cellulite helfen. Die besten Lebensmittel sind diejenigen, die mehrfach ungesättigte Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren enthalten. Dazu gehören Walnüsse, fetter Fisch sowie Sonnenblumenöl. Einfach ungesättigte Fette aus Samen, Avocado und Nüssen können auch im Kampf gegen Cellulite von Vorteil sein.

Protein: Kollagen ist ein Proteintyp und sein Abbau führt zu Cellulite. Sie können daher Ihre Kollagenfasern stärken, indem Sie die Aufnahme von proteinreichen Lebensmitteln erhöhen. Mageres Fleisch kann den Mahlzeiten hinzugefügt werden, um diesem Bedarf gerecht zu werden. Dazu gehören mageres rotes Fleisch, Huhn und weißer Fisch. Hüttenkäse, griechischer Joghurt und Bohnen sind ebenfalls gute Proteinquellen im Kampf gegen Cellulite.

Abgesehen von den Lebensmitteln können Übungen eine große Rolle bei der Beseitigung von Cellulite spielen. Sie stärken das Bindegewebe und verbessern leicht das Erscheinungsbild von Cellulite. Tipps zur Entfernung von Cellulite Mit den Übungen stellen Sie sicher, dass Sie diejenigen auswählen, die auf die spezifischen Bereiche abzielen, die von Cellulite betroffen sind.


Automatisch vom Englischen übersetzt