Omega-3-Ergänzungen steigern die Fruchtbarkeit

Diät und Ernährung können die Empfängnischancen einer Person erhöhen, und Studien zeigen, dass Omega-3-Fettsäuren aus Fischölpillen die Fruchtbarkeit sowohl bei Männern als auch bei Frauen steigern können. Es wurde festgestellt, dass Omega-3-Ergänzungen den Hormonspiegel regulieren und ein ideales Umfeld für eine gesunde Schwangerschaft schaffen. Omega-3-Fettsäuren wirken sich auch positiv auf spezifische Probleme mit männlicher und weiblicher Unfruchtbarkeit aus.

Omega-3 für die weibliche Fruchtbarkeit

Die erste Voraussetzung für die weibliche Fruchtbarkeit ist ein gesunder und regelmäßiger Menstruationszyklus mit minimalen Krämpfen und prämenstruellem Syndrom. Wenn der Menstruationszyklus einer Frau zu unregelmäßig ist, wird es für sie schwierig sein, ihre fruchtbarsten Tage vorherzusagen und den Geschlechtsverkehr darum herum zu planen. Frauen mit unregelmäßigen Menstruationszyklen leiden wahrscheinlich auch unter einer Anovulation, einem Zustand, bei dem die Eierstöcke kein reifes Ei freisetzen. Frauen, die tägliche Dosen von Omega-3-Fettsäuren einnehmen, haben weniger Menstruationsklemmen, weniger Gerinnsel in ihrem Menstruationsblut und weniger PMS-Symptome wie Depressionen beobachtet.

Abgesehen von diesen Vorteilen zeigt die Forschung, dass Omega-3-Fettsäuren das polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS) behandeln können, eine Form der Unfruchtbarkeit, die eng mit hohen Insulinspiegeln zusammenhängt. Einfaches Reduzieren des Insulinspiegels wird PCOS nicht behandeln; Studien zeigen, dass auch ein Ungleichgewicht der Eicosanoide diesen Zustand auslöst. Klinische Studien an Frauen mit PCOS zeigen, dass die Einnahme von Omega-3-Ergänzungsmitteln mit langkettigem EPA ihre Chancen auf eine Schwangerschaft erhöht und das Risiko einer Fehlgeburt verringert. Sie hatten auch weniger Frühgeburten, was zu einer Reihe von Entwicklungsproblemen in der Kindheit führen kann.

Auch wenn Sie kein PCOS haben, ist die Einnahme von Fischölpräparaten für die Schwangerschaftsvorsorge unerlässlich. 60 % der menschlichen Gehirnstruktur bestehen aus Omega-3-Fettsäuren, und die Omega-3-Vorräte der Mutter sind entscheidend für die Gehirnentwicklung des Babys. Der Bedarf des Babys an langkettigem DHA ist im dritten Trimester am größten, da in dieser Zeit Neuronen und Nervenzellen mit einer enormen Geschwindigkeit gebildet werden. Ohne eine ausreichende Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren kann das Gehirn des Babys den Bedarf an DHA nicht decken, und es könnte einem Risiko für Lernstörungen und andere Entwicklungsprobleme ausgesetzt sein.

Omega-3 für die männliche Fruchtbarkeit

Essentielle Omega-3-Fettsäuren sind entscheidend für eine gesunde Prostata und Spermienproduktion. Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Omega-3-Fettsäuren verhindern eine Erkrankung namens Prostatitis oder das Anschwellen der Prostata. Tägliche Dosen von Fischöl senken den Blutdruck und mildern die Blutmenge, die zu den Genitalien und der Prostata gelangt. Dies senkt das Risiko einer erektilen Dysfunktion und fördert eine gesunde Prostata. Die männliche Fruchtbarkeit umfasst jedoch mehr als nur eine gesunde Spermienproduktion. Damit ein Ei befruchtet werden kann, müssen Spermien stark, reichlich, mobil und gesund sein.

Die Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA bilden einen Teil der Struktur aller Zellmembranen im Körper, einschließlich der Samenzellen. Untersuchungen zeigen, dass Männer mit geringer Spermienlebensfähigkeit und schlechter Spermienbeweglichkeit im Vergleich zu fruchtbaren Männern einen niedrigen DHA-Spiegel in ihren Spermien aufweisen. Häufig hängen niedrige DHA-Spiegel im Sperma mit ungesunden Essgewohnheiten unfruchtbarer Männer zusammen. Wenn der Körper mehr Cholesterin als Omega-3-Fettsäuren hat, bildet Cholesterin einen Teil der Struktur der Spermienmembran und verhindert, dass sie richtig reift. Unreife Samenzellen können nicht nur nicht in die Eizelle eindringen, sondern sie erzeugen auch freie Radikale, die die Oxidation gesünderer Samenzellen verursachen. Glücklicherweise kann diese Situation durch den täglichen Verzehr von Omega-3-Ergänzungen umgekehrt werden.

Omega-3-Fettsäuren sind entscheidend für die Bildung und Erhaltung des Lebens, und jede Fruchtbarkeitsdiät sollte Platz für diese wichtige Substanz schaffen. Machen Sie Fischölergänzungen zu einem Teil Ihres Schwangerschaftsvorsorge- und Fruchtbarkeitsplans.


Automatisch vom Englischen übersetzt