Sind Jeansjacken noch in Mode?

Denim ist die beliebteste Modekleidung, die sowohl von Männern als auch von Frauen gleichermaßen getragen wird. Ob Hosen, Hosen, Shorts, Jacken, Hoodies, Hemden oder T-Shirts, es scheint ein Klassiker zu sein. Denim wurde schon immer von der Modewelt geliebt, aber wir sind hier, um die beliebten Jeansjacken und ihre weltweite Beliebtheit bei Millionen von Modekäufern herauszufiltern, die hin und wieder ständig auf der Suche nach diesen einzigartigen Styles und Trends sind. Bevor wir in das Thema einsteigen, wollen wir uns ein wenig über Denim im Detail informieren, um eine Einschätzung der Gesamtqualität und der Bedeutung von Denim als Klassiker aller Zeiten zu erhalten.

Eine kurze Geschichte des Denims

Der berühmte Name „Denim“ leitet sich vom französischen Wort „Serge de Nimes“ ab. Denim ist ein robustes Kleidungsstück, hart, rau und sehr langlebig, mit einer einzigartigen Webmethode mit diagonalen Rippen, die dann mit Indigofarbe „gefärbt“ werden diese berühmte Blue Jeans. Das Wort „Jeans“ kommt vom französischen Wort „Genes“, was Genua, Italien, bedeutet, wo es zuerst erfunden wurde.

Denim begann Mitte des 19. Jahrhunderts, die Modewelt zu beeindrucken, wo es in den Vereinigten Staaten von Amerika, wo Jacob W. Davis als erster die nietenverstärkten Jeanshosen erfand, sehr beliebt wurde. Später arbeitete er mit Levi Strauss & Co zusammen, um schließlich die legendäre Linie von Denim-Hosen und -Hosen zu produzieren, die von der Modewelt gemocht wurde und begann, die Bekleidungsindustrie mit einem Knall zu dominieren!

Im Jahr 2007 machte die Denim-Industrie stattliche 51,6 Milliarden Dollar Gewinn, wobei die Nachfrage weltweit um 5 % wuchs. Es wird erwartet, dass die Denim-Industrie zwischen 2015 und 2020 um 6,5 % wachsen wird, wobei Asien der größte Hersteller ist, während China und Indien zu den beiden führenden asiatischen Ländern gehören.

Modetrend und Beliebtheit von Jeansjacken

Die Jeansjacke wurde erstmals in den frühen 1880er Jahren von Levi And Strauss Co kreiert, die von den Menschen aufgrund der allgemeinen Haltbarkeit und Robustheit für einen dauerhaften Komfort gemocht wurde. 1961 machte „Marilyn Monroe“ Denim als angesagte Modebekleidung noch beliebter, als sie anfing, Jeansjacken und -shorts in Hollywoodfilmen zu verwenden. In den 60er Jahren begannen Rockliebhaber Denim-Outfits populär zu machen und Musikliebhaber starteten den Denim-Trend, bei dem Designer-Jacken und -Hosen sehr beliebt wurden. Die Einführung von gewaschenen und Stoned-Jeans entstand, die Sie anders und hochmodisch aussehen lassen. ‚John Lennon‘ führte das klassische Jeanshemd und die kurze Langarmjacke ein, die in dieser Kategorie so beliebt wurden und immer noch im Trend liegen, mit nur wenigen Änderungen am ursprünglichen klassischen Design. Nach ihrer Einführung durch die berühmte Hollywood-Schauspielerin ‚Sarah Jessica Parker‘ entstanden langärmlige, schulterfreie Jeansjacken, die eine große Anzahl weiblicher Anhänger anzogen und bald sehr schnell nachgefragt wurden. ‚Madonna‘ brachte die Jeansmode auf ein neues Level mit umwerfendem Design und verschiedenen Farbnuancen mit schwarzer kurzer Jeansjacke und einem T-Shirt war also sehr trendy und gilt immer noch als hochmodisch.

In den 90er Jahren setzte sich der Denim-Trend mit verschiedenen kleinen Modifikationen fort, wo ‚Britney Spears‘, ‚Justin Timberlake‘ und viele andere Schauspieler und Schauspielerinnen die Denim-Mode verjüngten, wieder einführten und in dieser Modewelt am Leben hielten. „Rihanna“ erfand die Jeansmode auf einer anderen Ebene neu, mit einzigartigem Design, groben Streetwear-Designs und zerfetzten Designs, die die jugendliche Bevölkerung von Modeverrückten anzogen. Der neueste Hip-Hop und die schmal geschnittenen Designs sind die besten, um Ihre Garderobe zu füllen. Lange Jeansjacken mit unterschiedlichem Cocktail-Design waren sowohl bei Männern als auch bei Frauen schon immer attraktiv.

Neuester Popularitätstrend

Das ärmellose Design bei Jeansjacken ist eine alte Mode, die 2010 neu erfunden wurde, und die knielangen Jeansjacken mit Kapuze, sowohl locker als auch schmal geschnitten, werden von verrückten Modejägern geliebt. Die Umwandlung von klassischem, dickem Denim in dünne, elastische Varianten wurde 2012 populär, als Jeansjacken in Mode und Stil weitergingen, mit erstklassiger Frühjahrs- und Herbstmodekollektion für Männer und Frauen.

Das schmal geschnittene, dünne Design mit frischem, neuem Look, schulterfreiem Design und langer, pelzbeschichteter Jacke ist das Highlight der Denim-Kleidung 2017. Diese Neuankömmlinge haben die Aufmerksamkeit von Modeliebhabern auf sich gezogen. Remix und Cocktail-Design gaben ihm eine andere Hemisphäre. Die glänzende Denim-Kleidung zieht den Markt für Partykleidung an.

Die langen, doppelreihigen, viertellangen und knielangen Jeansjacken sind die angesagtesten Designs, die 2017 bei Jeansliebhabern immer beliebter werden. Ebenso die langen Mäntel im Shrug-Design, doppelreihige hüftlange Jacken im Mantelstil und seitliches Kettenschloss mit Jacken mit großem Kragen, schulterfreie, trägerlose Jeansjacken, Pullover und kleine Jacken werden in der Modewelt immer mehr nachgefragt.

Das letzte Wort

Denim ist ein Modeklassiker, der immer wieder neu modifiziert und neu erfunden wird. Eine Jeansjacke kann leicht angepasst werden, damit sie trendy aussieht. Die Leute haben schon immer mit Denim gespielt und sie mit Aufklebern und anderen Kleidungsaufnähern verziert. Daher entwickelt sich die Denim-Mode ständig weiter, in der Tat die sich am weitesten entwickelnde Modebekleidung aller Zeiten. Ich sammle gerne verschiedene Arten von Jeansjacken und spüre die Qualität jedes Stücks, und ich wette, sie sind anders und geben dir jedes Mal ein anderes Gefühl.

Denim ‚Outwear‘ ist nie aus der Mode gekommen, daher sollten wir dieses Thema nicht diskutieren, wir sollten uns auf verschiedene mögliche Neuerfindungen konzentrieren, damit wir unseren Lebensstil immer besser verbessern können.


Automatisch vom Englischen übersetzt