So überprüfen Sie die Reinheit eines Paarrings aus Titan

Das Tragen des Eherings ist sowohl für Frauen als auch für Männer die stilvollste Sache und gilt auch als einer der größten Trends. Während Frauen eher zu anderen Metallen wie Gold oder Silber neigen, wird das Band aus diesem Metall von Männern absolut bevorzugt. Die Auswahl eines Bandes in Standardqualität kann jedoch eine der kompliziertesten Aufgaben sein. Wenn Sie ein Juweliergeschäft besuchen, das Bänder aus diesem Metall führt, werden Sie wahrscheinlich von einer Fülle von Designs verblüfft sein, die nur zu der Verwirrung beitragen, welches Paar gekauft werden muss. Um eine richtige Auswahl zu treffen, ist es ratsam, vorher ein paar Dinge zu verstehen. Sie müssen Faktoren verstehen, die das reinste Band von Ringen aus demselben oder anderen Metall unterscheiden. Hier sind sie.

Nicht rein, wenn das Gewicht manipuliert wird

Die Bestimmung der Reinheit oder Exzellenz eines Paarrings aus Titan ist im Vergleich zu anderen Metallen überhaupt nicht einfach. Denn genau wie die Reinheit eines Diamanten in Karat gemessen wird, ist auch das Gewicht von Gold in Karat messbar. Dies hilft bei der Bestimmung des Gewichts des Goldes, das bei seiner Herstellung verwendet wird. Das Allererste, was jeder Käufer bedenken muss, ist, dass ein Band aus diesem Metall kein anderes Metall als dieses enthält. Es muss 99 Prozent des Metalls enthalten und zufällig ist die Menge niedriger als es unrein ist. Somit weist es darauf hin, dass die Bands keine dem Metal treuen Qualitäten tragen.

Nicht rein, wenn plattiert

Beim Kauf eines Paarrings aus Titan werden in der Regel viele Arten von Veredelungen angeboten. Von satinierten, sandgestrahlten bis hin zu hochglanzpolierten Oberflächen sind diese Metallbänder erhältlich, aber daran gibt es nichts zu zweifeln. Vielleicht, wenn Ihr Juwelier mehr als glücklich ist, eine Beschichtung zum Schutz des Metalls oder irgendeine Art von Beschichtung zu verwenden, ist es vielleicht an der Zeit, dass Sie es sich anders überlegen. Sie müssen sich immer für Bänder von Geschäften oder Juwelieren entscheiden, die keine Schutzbeschichtung anbieten.

Nicht rein, wenn Magnet leicht anzieht

Eine der einfachsten Techniken besteht darin, einen Magneten nahe an das Band zu bringen. Wenn es unrein ist, wird es leicht vom Magneten angezogen und bleibt dort haften. Immer wenn ein Magnet vor ein Band gehalten wird, soll der Ring nicht haften bleiben, aber er lässt sich leicht daran haften, dann sollten Sie vielleicht umdenken. Solchen Leichtmetallen werden oft Metalle wie Edelstahl zugesetzt, die sie verunreinigen und dadurch vom Metall angezogen werden.

Unrein, wenn mehr wiegt

Sie müssen die wichtigste Tatsache über das Metall kennen, und zwar, dass dieses Metall eines der leichtesten Metalle ist, die es gibt. Wenn Sie beim Einkaufen von Bändern auf ein Band stoßen, das erheblich mehr wiegt, dann könnte dies ein anderes Metall sein, das Sie kaufen. Es ist zu bedenken, dass dieses Metall extrem leicht ist und überhaupt nicht schwer wirkt.


Automatisch vom Englischen übersetzt