Werfen Sie einen Blick auf Ihr Handgelenk – tragen Sie eine Uhr? Heutzutage haben viele von uns auf Uhren verzichtet, weil wir jetzt Handys haben, die immer zu wissen scheinen, wie spät es ist. Es gibt jedoch eine andere Gruppe von Menschen, die ohne eine Uhr nicht tot aufgefunden würden. Tatsächlich bestehen sie darauf, sehr, sehr teure Uhren zu tragen. Wenn Sie in die nächste Drogerie laufen und eine perfekte Uhr für 10 US-Dollar bekommen könnten, wie zum Teufel überzeugen Produktmanager einige Leute, das 10.000-fache mehr für eine Uhr zu bezahlen?

Es ist wirklich kompliziert

Produktmanager für High-End-Uhren erkennen, dass sie, wenn sie die Hoffnung haben wollen, einen fünf- oder sechsstelligen Preis für ihre Uhren zu verlangen, einen Weg finden müssen, sie von der 10-Dollar-Variante zu unterscheiden, die Sie und ich können im Laden vor Ort abholen.

Zunächst einmal ist digital out. Jede Uhr, die Sie mit einem Chip und einer Batterie zusammenschlagen können, wird eindeutig nicht in der Lage sein, die Preise zu erzielen, die diese Produktmanager suchen. Stattdessen sind die Uhrenlinien, die sie verwalten, alle mechanisch. Sicherlich ist es schwieriger, diese Art von Uhren zu bauen, aber deshalb wollen die Kunden sie.

Als nächstes fügen sie Komplikationen hinzu. Nein, das sind nicht die Arten von Komplikationen, mit denen wir Produktmanager täglich konfrontiert sind. Vielmehr handelt es sich bei Uhren um „Komplikationen“ – komplexe Uhrwerke, von denen jedes bis zu 600-700 Einzelteile enthalten kann, um seine Funktionalität zu gewährleisten.

Also, was ist eine Komplikation, fragen Sie? Zu einfachen Beispielen gehören Uhrenfunktionen, die Bruchteile von Sekunden messen oder sogar Daten verfolgen, einschließlich Jahres- und Schaltjahre für die nächsten Jahrhunderte. Wenn Sie noch ausgefallener werden möchten, gibt es Komplikationen, die Mondphasen protokollieren oder mit Miniaturhämmern und Gongs hörbare Glocken erzeugen.

Können Sie Branding sagen?

An dieser Stelle sprechen wir nicht mehr wirklich von Uhren, sondern von fein abgestimmten Kunstwerken. Der Kundenstamm für diese Art von Produkten besteht sowohl aus Uhrensammlern als auch aus Enthusiasten. Kombinieren Sie dies mit Prominenten, Politikern und Geschäftsleuten, die ihren guten Geschmack zeigen wollen, und Sie haben einen Markt. Klingt, als wäre es an der Zeit, etwas Branding zu machen.

Um hohe Preise für diese Uhren zu rechtfertigen, verwalten Produktmanager das Angebot sorgfältig. Sie kreieren limitierte Auflagen und Unikate. Kunden erkennen, dass die Verfügbarkeit begrenzt ist, und zögern daher nicht, sich auf monatelange Wartelisten einzutragen.

Wie Sie vielleicht schon erraten haben, ist diese Art von Uhr nicht etwas, das Sie einfach irgendwo abholen können. Die Anzahl der Hersteller dieser Uhren ist auf vielleicht 20 Firmen weltweit begrenzt. Einige Namen, die Sie vielleicht kennen, wie Tag Heuer, Zenith und Ralph Loren. Andere sind nur Uhrensammlern bekannt, wie Patek Philippe, Jaeger-LeCoultre und Breguet.

Das Wichtigste, was Uhrenproduktmanager erkennen, ist, dass sie durch die Begrenzung der Anzahl der Hersteller und damit des Angebots eine Mystik um jede hergestellte Uhr bauen und ihr dadurch einen höheren Preis ermöglichen können.

Was das alles für Sie bedeutet

Die meisten Produktmanager haben mit Vertriebsteams zu kämpfen, die allzu eifrig darauf bedacht sind, die Preise zu senken, wenn sie versuchen, ihre Produkte an so viele Menschen wie möglich zu verkaufen. In der edlen Atmosphäre von High-End-Uhren läuft es anders: An Preisnachlässe ist nicht zu denken, und man muss nur wenige davon verkaufen, um ein sehr gutes Jahr zu haben.

Die Art und Weise, wie Produktmanager für High-End-Uhren ihre Produkte so begehrenswert machen, besteht darin, sie kompliziert zu machen. Komplikationen sind die komplexen Uhrwerke, die diesen Wunderwerken des mechanischen Designs immer mehr Funktionen hinzufügen. Kombinieren Sie dies mit viel Aufwand, der in die Etablierung unterschiedlicher Marken von Uhrenmanufakturen gesteckt wurde, und Sie haben ein Produkt, das sowohl hervorsticht als auch von potenziellen Kunden als sehr wertvoll angesehen wird.

Der Rest von uns normalen Produktmanagern kann ein oder zwei Dinge von diesen Produktmanagern lernen, die Zeit auf ihrer Seite haben. Einzigartige Produkte zu schaffen und sich die Zeit zu nehmen, unseren Kunden genau zu erklären, warum sie einzigartig sind, kann bei unseren Kunden Begehren wecken. Fügen Sie etwas Branding hinzu, um sicherzustellen, dass die Kunden wissen, dass das, was unser Unternehmen anbietet, etwas Besonderes ist, und Sie eine erfolgreiche Produktformel haben. Sie können diese Ideen anwenden, um Ihr Produkt erfolgreicher zu machen, es braucht nur Zeit …


Automatisch vom Englischen übersetzt


„Mode ist dazu da, unmodern zu werden.“ -Coco Chanel

Das ist heute das unausgesprochene Mantra der meisten It-Marken. Statt zeitlosen Stils geben sie uns jede Saison neue Trends. Anstelle von Exklusivität basierend auf Knappheit haben wir Exklusivität basierend auf dem Preis. Anstelle hochwertiger Handarbeit haben wir eine Massenproduktion aus China mit dem letzten Schliff in Italien oder Frankreich, um das Label Made in Italy oder Made in France zu rechtfertigen. Luxus ist für die Massen verfügbar, aber Luxus ist nicht mehr das, was er einmal war.

Früher waren unsere It-Taschen-Luxusmarken kleine Familienunternehmen, die ausschließlich Könige und sehr Reiche bedienten. Heute sind die meisten Marken im Besitz von einem von drei Konglomeraten. Konglomerate konzentrierten sich auf Gewinne, die ihre Besitzer zu den reichsten Männern Frankreichs gemacht haben.

Bernard Arnault kaufte während des Börsencrashs von 1987 43 % von LVMH. Er wollte Dior-Parfüm zu seiner Bekleidungsmarke Dior hinzufügen. Einmal an der Spitze, führte er LVMH durch einen ehrgeizigen Entwicklungsplan, der Luxusgütermarken wie Louis Vuitton, Fendi, Celine, Donna Karan New York (DKNY), Emilio Pucci, Givenchy, Loewe und Marc Jacobs erwarb. LVMH ist die größte Luxusgruppe und Bernard Arnault ist der zweitreichste Mann Frankreichs.

Bernard Arnault versuchte, Gucci zu kaufen, verlor aber in einem Kampf mit PPR, dem zweit- oder viertgrößten Luxuskonzern. Gucci, Yves Saint Laurent, Alexander McQueen, Stella McCartney, Sergio Rossi und Bottega Veneta agieren als Marken innerhalb der Gucci-Gruppe im Besitz von PPR. Der drittgrößte Luxusgüterkonzern ist das in der Schweiz ansässige Unternehmen Richemont, dem Cartier, Van Cleef & Arpels, Piaget, Baume et Mercier, IWC, Jaeger-LeCoultre, A. Lange & Söhne, Officine Panerai, Vacheron Constantin, Dunhill, Lancel und Montblanc gehören , Montegrappa, Old England, Purdey, Chloé und Shanghai Tang. Richemont konzentriert sich mehr auf Uhren, Schmuck und Schreibgeräte.

Zehn „It“-Handtaschenmarken im Besitz von drei sehr profitablen Konglomeraten. Zehn Marken mit der gleichen Taktik zur Gewinnmaximierung. Führen Sie jede Saison einen neuen Trend ein, Massenproduktion mit den billigsten Arbeitskräften, Markt, Markt, Markt, um die Notwendigkeit zu schaffen, Status zu erreichen. Verteilung streng kontrollieren.

Fünfzehn Jahre lang waren die Ergebnisse phänomenal mit zweistelligem Wachstum, hauptsächlich bei Handtaschen und Schuhen. Luxusgüter sind in der Regel vor wirtschaftlichen Abschwüngen geschützt, aber 2008 war selbst für Luxusgüter ein schwieriges Jahr. Es wird erwartet, dass der Wirtschaftseinbruch den größten Teil des Jahres 2009 andauern wird. Verbraucher, die finanziell immer noch in einer guten Position sind, gehen vorsichtig mit ihren Einkäufen um und kaufen eher traditionell gestaltete Taschen, die als „Investitionsstück“ betrachtet werden können. ‚Im Grunde ist Frivolität aus der Mode – kurzlebiges Champagner-High – schlecht – langlebiges Leder – gut.‘ Luxusmarken, die bei den Mietern des Luxus geblieben sind, haben sich gut entwickelt. Hermes, die einzige Handtaschenmarke, die ihre Taschen noch von Hand herstellt, hat sich in der heutigen schwierigen Wirtschaftslage gut behauptet und im März 2009 über den Erwartungen liegende Gewinne bekannt gegeben.

Das kann sie zu einem Ziel für Akquisitionen machen. Laut der Financial Times werden kleinere, schwächere Marken von den großen Konzernen aufgekauft. LVHM interessiert sich für Hermes und Prada. Es könnte sogar zu einer Fusion von Konglomeraten kommen, da PPR und Richemont überlegen, wie sie die Spitzenposition von LVMH übernehmen können.

Da immer mehr „Luxus“-Marken von Konzernen gekauft werden, die auf Profit aus sind, muss man sich fragen, ob es sich wirklich um Luxusmarken oder gut vermarktete Modemarken aus Massenproduktion handelt. Die anspruchsvollsten Luxuskonsumenten werden wirklich einzigartige Qualitätshandtaschen von kleinen Designern suchen.

Frivolität ist aus der Mode – http://www.ft.com/cms/s/0/23e4856c-158e-11de-b9a9-0000779fd2ac.html?nclick_check=1.

Laut der Financial Times werden kleinere, schwächere Marken von den großen Konzernen aufgekauft http://www.ft.com/cms/s/0/aafc2de6-35e8-11de-a997-00144feabdc0.html


Automatisch vom Englischen übersetzt


Machen Sie sich bereit, jetzt zu verhandeln, denn ob Sie es glauben oder nicht, die Verkäufe von „harten Luxusgütern“, zu denen luxuriöse Damen- und Herrenuhren gehören, werden voraussichtlich 2010 wieder steigen. Erfahren Sie, wie Sie diese Waren und mehr zu niedrigeren Preisen als je zuvor erhalten sie erheben sich.

Richemont, der zweitgrößte Luxuskonzern der Welt, macht mehr als die Hälfte seines Gewinns aus dem Verkauf von Waren wie Cartier-Uhren und -Schmuck, IWC- und Jaeger-LeCoultre-Uhren und von anderen Unternehmen, die es besitzt, wie Baume Mericer.

Der Wirtschaftseinbruch hat Konzernen wie Richemont geschadet, und wenn ihre Vorhersage stimmt, dass der Appetit der USA auf „harte Luxusgüter“ zurückkehrt, dann kaufen Sie jetzt ein.

2009 war ein schlechtes Jahr für Luxusverkäufe in den USA. Die Nachfrage nach Uhren im mittleren Preissegment (zB von Baume Mercier) ging um 11 % zurück, während teurere Uhren (Kosten um die 10.000 $) um etwa 25 % zurückgingen. Auch in den USA blieben die Verkäufe von Luxusuhren den ganzen Sommer über langsam und niedrig, stiegen jedoch in China um 20 %. China wird bald mehr Cartier-Boutiquen beherbergen als irgendwo sonst auf der Welt.

Jetzt der Teil darüber, wie man lernt, wie man alles verhandelt, von einer Luxusuhr bis zu einem Hotelaufenthalt, bevor die Preise wieder steigen!

Denken Sie darüber nach, Sie haben kein Problem damit, auf einem Flohmarkt oder sogar beim Autokauf zu handeln. Wer sagt, dass Sie dies nicht tun sollten, wenn Sie ein Hotelzimmer buchen oder sich eine schöne, neue Herren- oder Damenuhr kaufen?

Susan Spencer, Chefredakteurin des Magazins All You, sagt: „Alles ist verhandelbar. In dieser Wirtschaft ist es definitiv ein Käufermarkt.“

Der „Wo und Wie“-Ansatz, um das, was Sie wollen, für weniger Geld zu bekommen:

Bekleidungsgeschäft: Wenn Sie mehr als einen Artikel desselben Artikels kaufen möchten, fragen Sie nach einem Rabatt. Sagen Sie dem Besitzer, dass Sie ständig dort einkaufen und bereit sind, anderen davon zu erzählen.

Mobilfunkanbieter: Niemand kann ohne sein Handy / Blackberry leben, aber das bedeutet nicht, dass Sie seine Preise zahlen müssen, die sich summieren können, wenn Sie Ihren Plan überschreiten. Wenn Sie eine Verlängerung anstreben, fragen Sie nach einem neuen Telefon oder sagen Sie ihnen, dass sie Ihnen ein besseres Angebot als die Konkurrenz machen müssen, sonst sind Sie „raus“.

Haushaltsgeräte: Fernseher, Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler usw. Sie sind vielleicht nicht das erste, wofür Sie Ihr Geld ausgeben möchten, aber dies sind Notwendigkeiten, und Sie können hier definitiv etwas Spielraum für Preisverhandlungen finden, besonders wenn Sie bereit sind, etwas zu kaufen das Bodenmodell.

Hotels: Die Leute reisen nicht so viel, daher sind die Hotels nicht so ausgebucht. Wenn Sie drei Nächte bleiben möchten, fragen Sie nach der dritten Nacht kostenlos. Fragen kann nicht schaden und spart Ihnen Geld für Ihren Urlaub.

Luxusuhren: Egal, ob Sie in ein Geschäft gehen oder online suchen, Sie können nach zusätzlichen Rabatten fragen, aber nicht, indem Sie fragen, sondern indem Sie angeben, was Sie zu zahlen bereit sind. Stellen Sie sicher, dass Sie mit einem Manager oder dem Eigentümer sprechen, wahrscheinlich machen sie eher einen reduzierten Verkauf als keinen Verkauf.

Sie können sogar so etwas wie den Ansatz „Kaufen Sie einen, erhalten Sie die Hälfte weniger“ ausprobieren. Ob Sie für sich selbst oder Ihre Frau oder Ihren Mann einkaufen, Uhren sind ein tolles Geschenk und es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie durch Feilschen zwei Luxusuhren zum Preis von einer bekommen. Ein zusätzliches Plus: Ihre Frau / Ihr Mann wird Sie mehr lieben und sich nicht darüber ärgern, dass Sie ein Luxus-Goodie für sich selbst und nicht für sie / ihn gekauft haben!


Automatisch vom Englischen übersetzt


Aston Martin ist der neueste Hersteller von Luxusautos, der eine Online-Videokampagne produziert; Astons Streifzug durch das Filmemachen bewirbt seinen neuen Rapide, einen exklusiven viertürigen Sportwagen.

Die Kurzfilmreihe folgt einer Gruppe von „Zeittransportern“, die sich auf ein Abenteuer begeben, um einer mysteriösen Gestalt „Zeit“ zu bringen. Laut der Luxusmarke basieren die Filme „auf einem der Dilemmas des Lebens: Je mehr Erfolg man hatte, desto weniger Zeit hatte man, ihn mit den Menschen zu teilen, die wichtig waren“.

Der erste Teil mit dem Titel „True Power“ kann online angesehen werden, die folgenden Teile werden am 19. und 26. Januar verfügbar sein.

Filmregisseur Donnie Masters von Serious Pictures sagte; „Wir wollten ein subtiles, aber cleveres Stück Markenunterhaltung liefern; etwas, das den Nervenkitzel der Fahrt widerspiegelt. Es ist eine actiongeladene Aston-Martin-Geschichte in drei Teilen, die das Publikum unterhalten soll. neu präsentieren – schließlich ist es das Performance-Auto des denkenden Mannes.“

Die Videos sind Teil einer Social-Media-Kampagne, die Aston Martin und die Werbeagentur R/GA London erstellt haben, um die Social-Media-Präsenz der Marke zu erweitern und einen breiteren globalen Kundenstamm zu erreichen. Auf Facebook und Twitter werden exklusive Inhalte veröffentlicht, und auf der Website von Aston Martin finden Sie eine Reihe von Wettbewerben. Exklusive Namen wie Bang & Olufsen und Jaeger LeCoultre haben sich für die Kampagne mit Aston Martin zusammengetan.

Die schlecht ausgeführten, schlecht gespielten Videos sind jedoch wegen Abwertung der Luxusmarke in die Kritik geraten, wobei Vergleiche mit den sehr erfolgreichen Kurzfilmen von BMW aus den Jahren 2001/02 nicht unbemerkt bleiben.

Die „Hire“-Serie von BMW, die von gefeierten Hollywood-Regisseuren wie Guy Richie und dem preisgekrönten Schauspieler Clive Owen in der Hauptrolle kreiert wurde, wurde mehr als 100 Millionen Mal angesehen. Audi produzierte auch eine Reihe von 6 Kurzfilmen, um für den Audi A1 zu werben, die Serie mit dem Titel „The Next Big Thing“ mit Justin Timberlake, dem Markenbotschafter, in der Hauptrolle.


Automatisch vom Englischen übersetzt


Männer gehen sehr wählerisch mit den Dingen um, die sie besitzen. Und weil die Uhr das einzig notwendige Accessoire für Männer ist, achten sie darauf, dass sie für die gewünschte Uhr gutes Geld bezahlen. Wenn Sie auf der Suche nach einer Luxusuhr für Herren sind, müssen Sie sich die beste Uhr zulegen, die es gibt.

Luxusuhren sind sehr ästhetisch. Diese Artikel sind auch zuverlässig und langlebig. Was die Funktion betrifft, sind diese Luxusartikel die genauesten, was die Zeitmessung betrifft.

Aber was ist das Wichtigste, was Sie bei der Anschaffung Ihrer eigenen Herren-Luxusuhr beachten sollten? Eine der Überlegungen, die Sie verstehen müssen, ist, dass die Uhr langlebig sein sollte. Es soll seine Qualität garantieren und sehr lange halten.

Ein weiterer Aspekt ist das Design. Ihre Uhr sollte ein herausragendes Design besitzen, um Eleganz und höchste Qualität auszustrahlen.

Für Männer, insbesondere solche mit hektischen Terminkalendern, ist eine Uhr ein sehr wichtiges Accessoire. Man verwendet es definitiv für die meisten Teile des Tages. Dennoch haben verschiedene Uhren unterschiedliche Fähigkeiten bei der Zeitmessung. Daher ist die Funktion eine weitere Überlegung bei Ihrem Kauf. Sie können mit Ihrem Vergleich nach der Genauigkeit der Uhr fragen, während Sie sich umschauen. Erkundigen Sie sich auch bei Ihrem Händler nach den Merkmalen der Uhr.

Der Preis ist ein weiterer wichtiger Aspekt bei Ihrer Herrenuhr. Sie müssen damit rechnen, dass diese High-End-Uhren eher im oberen Bereich der Preisklasse für Uhren angesiedelt sind. Der Grund für ihre Preise ist, dass die Kreationen dieser Designer von großer Qualität sind. Aufgrund der Marken sind auch diese Artikel sehr gefragt.

Was die Marken betrifft, so gibt es einige Namen, die bei Luxus-Herrenuhren hervorstechen. Diese Namen gelten als die besten der Branche. Zu diesen Markennamen von Luxusuhren gehören Tag Heuer, Rado, Omega, Bvlgari, Cartier und Movado. Entdecken Sie auch große Namen wie Jaeger-LeCoultre, Fendi, Parmigiani Fleurier Bugatti und Bulova. Diese gehören zu den großen Namen von Designeruhren, aber es gibt auch andere Marken, die es wert sind, näher betrachtet zu werden.

Stellen Sie abschließend sicher, dass Sie wissen, was Sie wollen, wenn Sie Ihre Uhr kaufen. Die meisten Männer sind ratlos und haben keine klare Vorstellung davon, was sie mit ihrer Uhr wollen. Wenn Sie viel Geld für Ihre Uhr ausgeben, stellen Sie sicher, dass Sie wissen, was Sie wollen, bevor Sie von all den Möglichkeiten überwältigt werden. Halten Sie sich schließlich an Ihr Budget und handeln Sie nur mit autorisierten und seriösen Händlern.


Automatisch vom Englischen übersetzt


Ich mag verrückte Uhren. Eine Uhr, die eine extreme Eigenschaft oder Funktion hat, die sie von den anderen abhebt, macht Spaß. Aber angesichts des immer größer werdenden Interesses der Hersteller, ihren Zeitmessern einzigartige Komplikationen zu verleihen, wird es immer schwieriger, eine Uhr zu finden, die wirklich einzigartig ist. Zum Glück stellt eine Firma in Zürich, Schweiz namens Chronotime AG, die SDW Hyperbar her.

Die Hyperbar ist keine außergewöhnlich präzise mechanische Uhr wie die Tag Heuer Mikrogirder. Es hat kein mehrachsiges Tourbillon wie das Jaeger LeCoultre Duometre Spherotourbillon. Verdammt, es hat überhaupt keine außergewöhnlichen Zeitmessungsfunktionen.

Die Eigenschaft, die den SDW Hyperbar besonders macht, ist seine Imprägnierung. Ihre durchschnittliche Casio G-Shock und einfache Taucheruhren sind bis zu einer Tiefe von etwa 200 Metern wasserdicht. Das ist das absolute Minimum für eine Taucheruhr. Die Omega Seamaster 300 M ist bis auf 300 Meter gut. Breitling stellt den Superocean Chronograph M2000 her, der Sie bis zu einer Tiefe von 2000 Metern sehen wird. An diesem Punkt würde der Druck Ihren Kopf auf die Größe eines Zuckerwürfels zerquetschen.

Nichts davon sei ausreichend, entschied die Chronotime AG. Ja, diese Uhren würden Sie in so ziemlich jede Tiefe bringen, in die Sie tauchen möchten. Aber was wäre, wenn Sie eine Uhr an die Seite von James Camerons Challenger Deep schnallen und sie auf den Grund des Marianengrabens bringen wollten, dem tiefsten Teil der Weltmeere auf 35.800 Fuß, und ein Loch in weiteren 3.800 Fuß Tiefe graben? Welche Uhr würdest du dann benutzen, huh?

Nun, es gibt nur eine Uhr für diese Aufgabe, und das ist die Chronotime AG SDW Hyperbar. Dank der Prüfung durch den Schweizerischen Verband für technische Inspektionen besitzt der Hyperbar den Weltrekord für Druckprüfungen bis zu einer Tiefe von 39.600 Fuß oder 12.000 Metern (Test Report #114’937/1). Das ist knapp das 1.200-fache des mittleren atmosphärischen Drucks auf Meereshöhe, Kinder. Extremer können Uhren nicht sein.

Wenn Sie sich einen Hyperbar ansehen, bemerken Sie möglicherweise eine kleine Blase unter dem Kristall in der 10-Uhr-Position. Das ist der Schlüssel zum Erreichen einer solchen Tiefenbewertung. Das Uhrwerk, das Zifferblatt, die Zeiger und alles im Gehäuse der Uhr ist mit einer inerten Flüssigkeit auf Ölbasis gefüllt. Wie Wasser lässt sich diese Flüssigkeit nicht komprimieren, wodurch die Uhr unter extremem Druck perfekt geschützt ist. Während sich das Uhrwerk und die Zeiger in der Flüssigkeit frei bewegen können, könnte die gesamte Uhr vom Druckstandpunkt aus so gut wie ein Diamant sein. Es ist nahezu bruchsicher.

Ah, aber was ist mit der Blase, fragen Sie sich vielleicht. Wäre das nicht ein Crush Point? Die Antwort ist nein. Die Blase ist absichtlich da, um einen Expansionspunkt anzubieten. Obwohl es nicht komprimiert werden kann, unterliegt die Flüssigkeit aufgrund von Temperaturänderungen einer Ausdehnung und Kontraktion. Cool was?

Wie auch immer, dies ist bei weitem die einzigartigste und extremste Taucheruhr da draußen. Obwohl die verschiedenen Hyperbar-Modelle ziemlich erschwinglich sind (etwa 200 bis 500 US-Dollar), ist es leider ziemlich schwer zu finden. Die Chronotime AG hat keine Händler oder Servicezentren in Nordamerika. Ich musste einen meiner Hyperbars warten lassen, und ich musste durch das Hauptbüro in Zürich (Chronotime.info). Schwer zu finden oder nicht, es ist immer noch eine großartige Ergänzung für jede Uhrensammlung.

Für die wahren Uhrenfreaks da draußen finden Sie unten die technischen Daten der SDW Hyperbar Blue Orada.

  • Modell: SDW Hyperbar Blue Orada
  • Uhrwerk: Schweizer ETA 955.114
  • Funktionen: Stunden, Minuten, Zentralsekunde und Datum
  • Tiefenbewertung: 39.600 Fuß / 12.000 Meter
  • Glas: 1,8 mm Mineral
  • Gehäuse: Edelstahl
  • Armband: Edelstahl
  • Lünette: Unidirektional
  • Beleuchtung: SuperLuminova
  • Krone: 2 verschraubte O-Ringe
  • Größe: 40 mm
  • Nummer des Weltrekordtestberichts: SATI 114’937/1
  • Patent: CH686989B5


Automatisch vom Englischen übersetzt


Wenn man an außergewöhnliche Sammelstifte denkt, fällt einem sicherlich zuerst Mont Blanc ein. Es ist das meistgesuchte, eines der ältesten: Das Meisterstück ist das berühmteste, aber der deutsche Stifthersteller hat und baut noch viele andere Modelle. Es gibt zahlreiche Sammler.

Wenn ein Ingenieur, ein Papiermacher und ein Bankier aus Hamburg die gleiche Leidenschaft für das Schreiben teilen, erfinden sie einen Kugelschreiber, der mit eigener Mine arbeitet. Ihre Firma hieß zunächst „Simplo Filler Pen Company“, nahm aber 1909 den Namen ihres Flaggschiffmodells an: Mont Blanc. Das Reservoir war für die damalige Zeit eine technische Revolution und der Stift war sofort erfolgreich. Die intellektuelle Elite nimmt diesen Stift, der berühmt durch ein weißes Sternlogo gekennzeichnet ist, sofort an. 1924 entsteht der legendäre Meisterstück-Füller. Er wird zur Ikone der modernen Stifte. Auch im Jahr 1935 sind Mont Blanc Kugelschreiber von einer solchen Qualität, dass Kunden eine lebenslange Garantie erhalten!

Heute ist die Marke Teil der Richmont Group, zu der Marken wie Dunhill, Cartier, Jaeger LeCoultre und Lancel gehören. Ein Mont-Blanc-Stift bleibt unverzichtbar für die Millionen, die weiterhin mit dem „Stift mit der goldenen Feder“ schreiben. Um sein Angebot zu diversifizieren, fügte das Unternehmen die jüngeren Sortimente Bohème, Scenium und Starwalker in Markern, Bleistiften und Kugelschreibern hinzu. Am interessantesten für Sammler sind jedoch die limitierten Auflagen, die Mont Blanc jedes Jahr herausbringt. Diese seltenen Stücke, die im Allgemeinen Schriftstellern, Gönnern oder Künstlern gewidmet sind, haben in den letzten 30 Jahren einen enormen Wertzuwachs erfahren.

Im Juli 2009 versteigerte ein renommierter französischer Federsammler einige bemerkenswerte Stücke. Insgesamt versteigerte er 80 Stück, die alle ausverkauft waren. Darunter waren verschiedene „Bohème“-Modelle, mehrere „Solitaire“-Stifte, Writer’s Editions wie „Voltaire“ und „Jules Verne“, Gedenkeditionen von Mäzenen wie „Piermont Morgan“ und „Henry Tate“-Modelle.

Diejenigen, die die Stücke gekauft haben, wissen sicher, dass 60 % der Sammler auf die Frage nach den besten Kugelschreibern Mont Blanc antworten. Diese geschätzten Objekte werden in den nächsten Jahren voraussichtlich an Wert gewinnen und eine positive Wertanlage bleiben.


Automatisch vom Englischen übersetzt


Viele Frauen lieben modische Luxussachen und eine davon sind Uhren. Luxusuhren für Damen sind modisch und haben einen hohen Selbstausdruck. Es gibt viele Stile und Designs zur Auswahl, die zu allen Gelegenheiten getragen werden können.

Einige Luxusuhren für Damen sind im Vergleich zu Luxusuhren für Herren leicht. Einige sind wasserdicht, stoßfest und kratzfest. Ihr Preis unterscheidet sich jedoch je nach Marke und Design. Die meisten Luxus-Damenuhren sind teuer, aber aus hochwertigen Materialien gefertigt. Einige haben sogar Diamanten auf ihnen.

Es gibt Uhrenarmbänder aus 18 Karat Gold in Kombination mit Edelstahl. Diese Uhren sind einfach, aber elegant anzusehen, je nachdem, welches Kleid oder welche Kleidung sie tragen. Die meisten Frauen lieben es, die Dinge, die sie tragen, an ihre Kleidung für verschiedene Anlässe anzupassen.

Es gibt Luxusuhren für Damen, die für alle Altersgruppen geeignet sind und im Wesentlichen zeitlos sind. Diese modischen Uhren kombinieren Stil und präzise Zeitmessung für unverwechselbare, einzigartige Designs.

Viele Uhrenmodelle haben Saphirglas, das zum Uhrendesign und zum Markennamen passt. Es gibt Uhren, die in den Augen jedes Einzelnen so umwerfend aussehen. Alle sollten die Persönlichkeit der Trägerin widerspiegeln.

Es gibt auch Luxusuhren für Damen, die sich am besten für universelle Anlässe eignen, einige haben ein klassisches Aussehen, das der Stimmung der Frau entspricht. Die Wahl der Uhr hängt vom Stil und Sinn für Mode des Trägers ab.

Frauen lieben hochwertige Uhren nicht nur wegen ihres modischen Aussehens, sondern auch wegen der Langlebigkeit der Uhr selbst, die lange oder ein Leben lang halten sollte. Sie bekommen, wofür Sie bezahlen, das ist das Wichtigste, oder?

Hier sind einige beliebte Markennamen:

  • Bvlgar
  • TAG Heuer
  • Gucci
  • Omega
  • Rolex
  • Rado
  • Chanel
  • Cartier
  • Jaeger LeCoultre
  • Baume Mercier
  • Ulysse Nardin
  • Dies sind nur einige der Marken, die Luxusuhren für Damen anbieten, die sich als langlebig und mit elegantem Design erwiesen haben und weltweit bekannt sind. Wie Sie wissen, ist eine Uhr nicht nur attraktiv, sondern auch praktisch, insbesondere für Menschen, die Arbeit haben und entweder formellen oder informellen Aktivitäten nachgehen.

    Genauigkeit bei der Zeitmessung ist wichtig, da es viele Uhren gibt, die keine genaue Zeit haben. Luxusuhren für Damen sind großartige Geschenke für jemanden, den Sie am meisten lieben. Wenn der Anlass ein Geschenk erfordert, verschenken Sie immer wertvolle Dinge, an die Sie sich ein Leben lang erinnern werden, und eine davon sind Luxusuhren.

    Sie können online einkaufen, um Preise zu vergleichen. Es gibt viele Websites, die Sie in Bezug auf Luxusuhren für Damen erkunden können.


    Automatisch vom Englischen übersetzt


    Die Faszination eines Autoenthusiasten, der durch einen Übertragungsprozess vom Auto und seinen Maschinen besessen ist, spiegelt sich oft in seiner Herangehensweise an Uhren wider. Es liegt mehr als Faszination in dieser Uhrenverliebtheit eines Motorliebhabers. Sowohl Autos als auch Uhren sind auf komplizierte Weise mit den Rädern verbunden; Sie umhüllen viele Räder. Neben dieser baulichen Ähnlichkeit sind Autos an Geschwindigkeit gebunden und Geschwindigkeit kann nur über die Zeit gemessen werden.

    Uhren haben eine viele hundert Jahre alte Geschichte, aber die Geschichte der Autos ist neu und umfasst vielleicht nur einhundertfünfzig Jahre. In der eng verknüpften Geschichte beider gab es eine Reihe von Uhren mit Automotiven, die meisten davon mit Chronographen. Vielleicht sind einige der Autouhren durch ihren Einsatz im Rennsport unsterblich geworden. Paul Newman erhöhte den Status einer Marke, indem er sie in einem Rennfilm, Winning, trug. Newman spielte die Rolle eines Rennfahrers. Die Tag Heuer Monaco wurde durch Steve McQueen im Film „Le Mans“ zu einer gefeierten Uhr. In letzter Zeit haben Autofirmen das Potenzial für Cross-Marketing-Autos erkannt und die Versuche haben eine Fülle von Uhren mit Automotiven hervorgebracht.

    Die Omega Speedmaster Legend, bereits als Monduhr eine Legende, wurde von Michael Schumacher als seine beliebteste Uhr bekannter gemacht. Der Ruhm von TAG Heuer ist mit dem Sponsoring von McLaren Mercedes F1 verbunden. Jaeger-LeCoultre für Aston Martin produziert die visuellen Bilder eines Aston Martin-Armaturenbretts und hat sich hervorragend verkauft. Jaeger Le Coultre arbeitete mit Aston Martin zusammen und die daraus resultierende Synergie führte zu einem innovativen und faszinierenden Produkt, einer Uhr, die ein Auto ver- und entriegelt, indem sie lediglich auf das Saphirglas drückt.

    Ferrari, der unsterbliche Name in der Welt des Rennsports, hatte interessanterweise eine erfolgreiche Verbindung mit zwei Uhren, und beide wurden zu gefeierten Sagen in den Annalen des Autorennens und der Uhrenherstellung. Ferrari arbeitete zuerst mit Girrard-Perregaux und später mit Officine Panerai zusammen, was das Auto Grandee in beiden Welten monumental machte. Breitling for Bentley, Porsche Design Watches und Parmigiani Bugatti sind die anderen Namen, die von der Cross-Marketing-Synergie profitiert haben.

    Die intime Beziehung zu Uhren und Autos ist ein heißes Thema. Jetzt, da Autorennen populärer geworden sind, werden wahrscheinlich mehr regionale Rennveranstaltungen nach Partnern für Uhren und Autos suchen. Ein weiteres interessantes Phänomen, das sich entwickelt, ist die Inspiration, die Rennwagen für die Anwendung der Technologie des Autobaus bei der Herstellung großartiger Uhren gaben.


    Automatisch vom Englischen übersetzt


    Die Assoziation zwischen Uhren und Autos ist für viele Menschen einfach herzustellen. Es gibt Frauen, die mit den Augen rollen und annehmen, es sei der „Gadget-Appeal“, es gibt Männer, die annehmen, es gehe ums Image – während Männer modische Ohrringe und Handtaschen nicht so tragen wie Frauen, den Status einer Uhr, Auto oder Jacke beweist, dass Mode keine Ein-Geschlechter-Frage ist.

    Aber die Verbindung geht tiefer. Und es ist nicht nur eine „Männersache“. Auch viele Frauen werden dafür bürgen, dass eine Liebe zu guten Autos oder Motorrädern und eine Liebe zu Uhren für jeden, der mehr als nur ein vorübergehendes Interesse daran hat, absolut sinnvoll ist. Beide erfordern erhebliches Fachwissen, um optimal zu funktionieren. Beide bestehen aus unzähligen Spezialkomponenten und müssen regelmäßig gewartet werden, sei es ein Ölwechsel oder eine Wicklung. Es gibt etwas in der Handwerkskunst einer gut gemachten Uhr oder eines gut gemachten Autos, das auffällt; Es ist unmöglich, den Prozess einfach voranzutreiben und überall die gleichen Ergebnisse zu erwarten.

    Vielleicht haben deshalb so viele Uhrenmarken eine enge Verbindung zum Motorsport. Rolex ist unter seinen vielen sportlichen Verbindungen mit einer amerikanischen Meisterschaft verbunden, der Rolex Sports Car Series, die es seit 2002 sponsert. Auf der anderen Seite des Atlantiks ist Tissot der offizielle Zeitmesser für den Moto GP, Oris sponsert das Team Williams in der Formel 1 sponsert TW Steel den A1GP, Tag Heuer hat Botschafter in den Formel-1-Rennfahrern Heikki Kovalainen, Kimi Räikkönen, Lewis Hamilton und Sebastien Bourdais, und Audemars Piguet ist mit Jarno Trulli auch bei den berühmtesten Rennmeisterschaften der Welt präsent , Rubens Barrichello und Sebastien Buemi sind alle Markenbotschafter. Diese scheinbar umfassende Liste berührt nur die Oberfläche – es gibt viel mehr Assoziationen zwischen den beiden Branchen, als leicht aufgelistet werden können.

    Eine solche Verbindung, die früher vermisst wurde, war die Verbindung von Jaeger LeCoultre zum Le Mans Aston Martin Racing Team, das es sponsert. Beim diesjährigen Rennen trug Harold Primat, einer der Fahrer des Teams, die neueste Entwicklung von Jaeger LeCoultre, den AMVOX2 Chronograph. Der AMVOX“ Chronograph ist der einzige Chronograph der Welt, der zur Aktivierung keine Druckknöpfe benötigt. Er wird aktiviert, indem das Zifferblatt aus Saphirglas auf die 12-Uhr-Position gedrückt wird, um den Timer zu stoppen und zu starten, und auf die 6-Uhr-Position gedrückt wird Zwei limitierte Editionen von jeweils 100 Uhren erscheinen, um die Verbindung zwischen Auto und Uhr zu feiern.

    Es gibt auch unzählige Verbindungen, die nichts mit Rennsport zu tun haben. Beispielsweise hat Breitling enge Beziehungen zum Luxusautohersteller Bentley und produziert eine Uhrenlinie, die die Qualitäten ihrer Fahrzeuge widerspiegelt. Panerai ist mit Ferrari verbunden und verfügt über eine Reihe exklusiver, hochwertiger Uhren, die das legendäre springende Pferd und den Namen Ferrari tragen, obwohl sie keine der Rennaktivitäten der italienischen Sportwagenhersteller sponsern.

    Es gibt Verbindungen im gesamten Automobilbereich zur Uhrenwelt, insbesondere zwischen Luxusuhren und Sportwagenherstellern. Und wenn Sie es auf den Punkt bringen, wird die Verbindung wirklich offensichtlich. Das Maß an Luxus in einem exquisiten Sportwagen und einer wirklich prächtigen Armbanduhr ist das gleiche – beides sind Gegenstände, die Tausende begehren.


    Automatisch vom Englischen übersetzt